Leben auf Kreta


ALTER:

Seit Ende 2015 gibt es eine Initiative auf Kreta bei Gouves / Heraklion ein kleines Wohnprojekt für Menschen über 50 zu bauen: LIA Leben im Alter. Es werden ca. Plätze für bis 20 Personen entstehen, die zusammen leben und sich unterstützen.

Auf Kreta gibt es einige Altenwohnheime, die durchaus gefallen können und erschwinglich sind.

 

Barrierefreiheit:

Das online Portal  www.greece4all.eu  will alle barrierfreien Möglichkeiten auflisten. Dabei geht es um touristische Einrichtungen wie Hotels usw. aber auch um Strände, Sehenswürdigkeiten, Museums usw.

Unterstützen Sie dieses Unternehmen mit Informationen und Knowhow.

KEP - Büros

In den Keps finden Sie alle Informationen , die Sie brauchen. Dort können Sie Urkunden beglaubigen, Autos an- bzw. abmelden usw.

eine aktuelle Liste für den Apokoronas finden Sie hier: www.gefyrathebridge.com/useful-information.html

Steuern

Steuern und Abgaben ändern sich zur Zeit laufend. So sind für 2014 Änderungen bei der Immobiliensteuer eingetreten.

Die Beiträge zur Krankenkasse ändern sich auch. Vor allem muss man immer mehr selber bezahlen.


Kallikratisreform 2010

Mit der Reform ändert sich in den Verwaltungen vieles. Die bisher 52 Präfekturen Griechenlands werden zu 13 Distrikten ( Regionalverwaltungen ) zusammen gefasst. Für Kreta bedeutet dass folgende Änderung:  aus den 4 Präfekturen wird der Distrikt Kreta. Die 4 Bezirke Chania, Rethymnon, Heraklion und Lassithi bleiben.

Auf Gemeindeebene gibt es die grössten Veränderungen: die bisherigen Gemeinden werden zusammen gelegt  und die ( alten ) Kreise wieder aktiviert: so ersetzt der Kreis Apokoronas z. B. die Gemeinden Vrysses, Vamos, Armeni, Georgioupoli , Kryonerida, Asi Gonia und Sfakia.

Vergl. Regierungsanzeiger Blatt 87, Juni 2010


Sozialversicherung in Greece

Vom 1.Juli 09 an müssen alle Sozialversicherten eine neue einheitliche Nummer , die AMKA Nummer ( Arithmos Mitoou Koinonikis Asphalisis ) beantragen. Diese ersetzt die bisherigen Nummern der verschiedenen Versicherungsträger wie z.B. IKA.

Die Anträge können beim Arbeitgeber, den Versicherungsträgern oder im Kep -Büro gestellt werden. Informationen gibt es bei der kostenlosen Hotline 11131 oder im Internet unter http://www.amka.gr/.

Bis 1.Oktober sollte die Registrierung erfolgt sein.

 

Bücher

Karin Schreiner: Mit der Familie ins Ausland, Vandenbhoeck & Ruprecht

Ulf Matzen: Immobilienkauf in Griechenland, Grabener Verlag

Sonja Roost-Weideli: Honig und Salz, Lysö Verlag Kalamata

Anja Leist-Villis: Elternratgeber Zweisprachigkeit, Stauffenburg Verlag, http://www.zweisprachigkeit.de/