Bezirk Lassithi

Sitia

Die Stadt ist dasTor zum minoischen Kreta.

Hierher brachte ZEUS die schöne Europa. Die Gegend war schon vor der minoischen Zeit besiedelt. Die Stadt wurde um ca. 1870, nach mehrmaliger Zerstörung,  auf den Ruinen des antiken ITIA erbaut und hiess früher La Sitia. Nach ihr wurde die Region dann auch Lassithi genannt. Vom Meer zieht sich die Stadt wie ein Amphitheater einen Hügel hoch , gekrönt von der Burgruine Kazarma.  Mit seinem Hafen und durch den neuen nationalen Flughafen ist Sitia gut zu erreichen. SITIA ist der ideale Ort, um erholsame, interessante  Ferien zu verbringen. Es ist zwar kein Geheimtipp mehr- doch noch lange nicht überlaufen. In der Umgebung finden Sie herrliche Sandstrände, Olivenhaine, Schluchten und andere versteckte Schätze. Sitia ist bekannt für gute Weine, gutes Obst und klasse Olivenöl.Ein idealer Ausgangspunkt zur Erkundung von Ostkreta.

Sehenswürdigkeiten

Kazarma-Burg ursprünglich byzantinische Burg , die von den Venezianern ausgebaut wurde.

Palmenstrand Vai

Kloster Toplou

Museum

Archäologisches Museum 28430 23917:   Funde aus Sitia, Zakros , Petra und Paleokastro.

Busse: www.ktelherlas.gr , Tel.: 28430 22272

Mehr Informationen :

info

www.vitsentzokarnaros.org